zurück

1. Tennislehrgang 2008 in Esslingen

Vom 25. bis 27. April 2008 fand im Rahmen der Saisoneröffnung der Lehrgang der deutschen Gehörlosen-Tennisnationalmannschaft statt. Auf der Anlage des Heimatvereins von DGS-Trainer Peter Mende, dem Tennisclub Esslingen, trainierten zwei Damen und fünf Herren unter
Leitung der beiden Trainer Mende und Dr. Mollenkopf und des Spartenfachwarts Johannes Bildhauer (Bild rechts). Zum ersten Mal nahm dort Verena Fleckenstein offiziell an einem Lehrgang teil, nachdem Tatjana Hebing die Mannschaft aus beruflichen Gründen verlassen hatte.

Trotz der dort gleichzeitig unter dem Motto „Deutschland spielt
Tennis“ stattfindenden Eröffnungsveranstaltung stellte TCE-Cheftrainer Steffen Herm ( Bild links) zum vierten Mal drei der zwölf Plätze für die Gehörlosen-Mannschaft zur Verfügung. Am Nachmittag des ersten Trainingstages lieferten sich Urs Breitenberger und Torsten Vonthein ein kleines Showduell mit zwei Spielern der ersten Mannschaft des Esslinger Vereins, das sie mit Bravour gewannen. Auch Ex-Mannschaftsmitglied und Medaillenjäger Ronald Krieg besuchte das Team nachmittags mit seiner Familie.

Nachdem am Morgen des zweiten Tages das Training wie gewohnt fortgesetzt wurde, folgte am  Mittag der Höhepunkt des Lehrganges: die Nominierung der Teilnehmer für die Tennis-Europameisterschaften im Juli/August in Bukarest (Rumänien). Danach stand fest, dass die beiden Damen Heike Albrecht und Verena Fleckenstein und die vier Herren Gunnar Kett, Torsten Vonthein, Urs Breitenberger und Hans Tödter für Deutschland antreten werden. 
Als Mixedkombinationen wurden vorläufig die Paare Albrecht/Breitenberger und Fleckenstein/Tödter festgelegt.

Heike
Albrecht
Verena Fleckenstein Gunnar
Kett
Torsten
Vonthein
Urs
Breitenberger
Hans
Tödter

 

Creative Commons License Dieses Foto [by Niklas Bildhauer] steht unter einer Creative Commons-Lizenz

 

Fotogalerie